Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)

Im Kurs lernt der angehende Cloud Solutions Architekt, wie er auf der Basis der Amazon Web Services (AWS) hochverfügbare und skalierbare Web-Anwendungen konzipiert.

Zu Beginn liefert der Kurs einen Überblick über die grundlegenden Infrastruktur- und Plattform-Dienste sowie mit den gängigen Toolsets wie JSON, REST und HTTP. Um die AWS-Dienste sicher nutzen zu können, ist ein Grundverständnis dieser Techniken unerlässlich.

Im Zentrum des Trainings stehen praxisorientierte Übungen und Demos. Die Teilnehmer erlernen, wie sie Anwendungen und Infrastrukturdienste auf Basis von GUI, RestAPI und auf der Kommandozeile bereitstellen, betreiben, aktualisieren und skalieren.

Neben dem grundlegenden Identity- und Access Management (IAM) werden vorangig Virtuelle Maschinen (EC2), Container, Datenspeicherung in der Cloud (Amazon S3, EBS), Compliance und Governance, automatische Skalierung, Lastausgleich und einführende PaaS-Konzepte behandelt. Nach Abschluss des Kurses können die Teilnehmer die Übungen weitere 30 Tage lang in der bereitgestellten, kostenlosen Übungsumgebung beliebig oft nachvollziehen und vertiefen.

Die Schulung wird über 3 Tage als ganztägiges Online-Seminar einschließlich Mittagspause durchgeführt. Für den Virtual Classroom kommt Zoom zum Einsatz. Teilnehmer*innen erhalten vor dem Workshop alle nötigen Vorabinformationen per E-Mail. Nach Beendigung des Workshops gibt es für jeden ein Zertifikat, das die erfolgreiche Kursteilnahme bestätigt.

Inhalte

Tag 1: Einführung in Cloud Computing Grundlagen, Zugang zu AWS, Toolsets, Cloud Speicher

  • Cloud Computing Grundlagen
  • AWS-Basics
  • Konten, Abrechnung
  • Identity und Access-Management (IAM)
  • Governance, Compliance
  • Cloud-Speicherung mit Amazon S3

Tag 2: Virtuelle Netzwerke und virtuelle Maschinen

  • Elastic Block Store und Elastic File System
  • Virtuelle Maschinen mit Amazon Elastic Compute Cloud – EC2
  • Virtuelle Netzwerke in AWS
  • Routing und Intersite-Connectivity
  • DNS Zonen in AWS

Tag 3: Elastizität in der Cloud mit Load Balancern, Autoscaling und Platform as a Service

  • Load Balancer für Web-Anwendungen
  • Aufbau und Betrieb hochverfügbarer Web-Anwendungen
  • Automatische Skalierung von Web-Anwendungen
  • Beschleunigtes Ausliefern von Web Content mit Amazon S3 und Amazon Cloud Front

KPIs

  • Überblick Prinzipien und Toolsets im Public Cloud Computing
  • Struktur und Konzept von AWS
  • Konzeption, Erstellung und Verwaltung hochverfügbarer, skalierbarer Web-Anwendungen
  • Isolierung der Cloud-Infrastruktur mit virtuellen Netzwerken
  • Ausblick auf Plattform as a Service, Container und Serverless

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Cloud Solutions Architekten, Systemarchitekten, IT-Administratoren. Die Teilnehmenden sollten über solide IT-Kenntnisse im Bereich Virtualisierung/Netzwerk und Storage verfügen. Grundlegende Programmierkenntnisse (Software-Architektur, System-Architektur) sind keine Voraussetzung, jedoch von Vorteil, wenn es um AWS als Plattform für DevOps und agile Methoden geht.

Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.

Eckdaten

Zielgruppe: Cloud Solutions Architekten, Systemarchitekten, IT-Administratoren | Dauer: 3 Tage, jeweils 9:00-17:00 | Trainer: Thomas Drilling | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

18.–20. Oktober 2021, Online

Uhrzeit:

9-17 Uhr

Preis:

1.850 € zzgl. MwSt. – 10% Frühbucherrabatt!

In Kooperation mit:


Ihr Ansprechpartner für Fragen:

ansprechpartner-steffi-metzler

Steffi Metzler
E-Mail: akademie@golem.de
Tel. 030-6290111-77

Thomas Drilling
trainer-foto

Dipl.-Ing. Thomas Drilling ist als freiberuflicher Kursleiter, Consultant und Journalist tätig. Seine Spezialgebiete sind Virtualisierung und Cloud Computing.

Thomas ist ein Computernerd der ersten Stunde, dem angefangen von mittlerer Datentechnik (IBM AS/400) über PC-Netzwerke mit Novell Netware und Windows-NT bis hin zu Cloud Services kaum eine Entwicklungsstufe der IT-Industrie verborgen blieb.

Thomas verfügt über die einschlägigen Zertifizierungen wie z.B. RHCSA, RHCE, VMware Certified Advanced Professional, AWS Certified Solutions Archtitect, AWS Certified Sysops Administrator und viele mehr. Sein Dienstleistungsportfolio präsentiert er unter drilling-it.de.

Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)

Im Kurs lernt der angehende Cloud Solutions Architekt, wie er auf der Basis der Amazon Web Services (AWS) hochverfügbare und skalierbare Web-Anwendungen konzipiert.

Zu Beginn liefert der Kurs einen Überblick über die grundlegenden Infrastruktur- und Plattform-Dienste sowie mit den gängigen Toolsets wie JSON, REST und HTTP. Um die AWS-Dienste sicher nutzen zu können, ist ein Grundverständnis dieser Techniken unerlässlich.

Im Zentrum des Trainings stehen praxisorientierte Übungen und Demos. Die Teilnehmer erlernen, wie sie Anwendungen und Infrastrukturdienste auf Basis von GUI, RestAPI und auf der Kommandozeile bereitstellen, betreiben, aktualisieren und skalieren.

Neben dem grundlegenden Identity- und Access Management (IAM) werden vorangig Virtuelle Maschinen (EC2), Container, Datenspeicherung in der Cloud (Amazon S3, EBS), Compliance und Governance, automatische Skalierung, Lastausgleich und einführende PaaS-Konzepte behandelt. Nach Abschluss des Kurses können die Teilnehmer die Übungen weitere 30 Tage lang in der bereitgestellten, kostenlosen Übungsumgebung beliebig oft nachvollziehen und vertiefen.

Die Schulung wird über 3 Tage als ganztägiges Online-Seminar einschließlich Mittagspause durchgeführt. Für den Virtual Classroom kommt Zoom zum Einsatz. Teilnehmer*innen erhalten vor dem Workshop alle nötigen Vorabinformationen per E-Mail. Nach Beendigung des Workshops gibt es für jeden ein Zertifikat, das die erfolgreiche Kursteilnahme bestätigt.

Inhalte

Tag 1: Einführung in Cloud Computing Grundlagen, Zugang zu AWS, Toolsets, Cloud Speicher

  • Cloud Computing Grundlagen
  • AWS-Basics
  • Konten, Abrechnung
  • Identity und Access-Management (IAM)
  • Governance, Compliance
  • Cloud-Speicherung mit Amazon S3

Tag 2: Virtuelle Netzwerke und virtuelle Maschinen

  • Elastic Block Store und Elastic File System
  • Virtuelle Maschinen mit Amazon Elastic Compute Cloud – EC2
  • Virtuelle Netzwerke in AWS
  • Routing und Intersite-Connectivity
  • DNS Zonen in AWS

Tag 3: Elastizität in der Cloud mit Load Balancern, Autoscaling und Platform as a Service

  • Load Balancer für Web-Anwendungen
  • Aufbau und Betrieb hochverfügbarer Web-Anwendungen
  • Automatische Skalierung von Web-Anwendungen
  • Beschleunigtes Ausliefern von Web Content mit Amazon S3 und Amazon Cloud Front

KPIs

  • Überblick Prinzipien und Toolsets im Public Cloud Computing
  • Struktur und Konzept von AWS
  • Konzeption, Erstellung und Verwaltung hochverfügbarer, skalierbarer Web-Anwendungen
  • Isolierung der Cloud-Infrastruktur mit virtuellen Netzwerken
  • Ausblick auf Plattform as a Service, Container und Serverless

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Cloud Solutions Architekten, Systemarchitekten, IT-Administratoren. Die Teilnehmenden sollten über solide IT-Kenntnisse im Bereich Virtualisierung/Netzwerk und Storage verfügen. Grundlegende Programmierkenntnisse (Software-Architektur, System-Architektur) sind keine Voraussetzung, jedoch von Vorteil, wenn es um AWS als Plattform für DevOps und agile Methoden geht.

Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eigene PCs mit dem Betriebssystem ihrer Wahl und Internet-Anschluss zum Zugriff auf die Schulungsumgebung.

Eckdaten

Zielgruppe: Cloud Solutions Architekten, Systemarchitekten, IT-Administratoren | Dauer: 3 Tage, jeweils 9:00-17:00 | Trainer: Thomas Drilling | Online-Seminar | Teilnehmerzahl: 6-12

18.–20. Oktober 2021, Online

Uhrzeit:

Preis:

1.850 € zzgl. MwSt. – 10% Frühbucherrabatt!

In Kooperation mit:


Aktuelle News und Top-Themen
aus der IT-Branche

Aktuelle News und Top-Themen
aus der IT-Branche

Unsere Schulungspartner